+++ Aktuelles: Vorweihnachtliche Aktionen: 07.12.2017 und 08.12.2017 sowie 14.12.2017 und 15.12.2017 jeweils von 16 bis 19 Uhr +++ Aktuelles: nächster Besuchersonntag: 03.12.2017 10-16 Uhr +++ Aktuelles: Wir suchen: Erlebnispädagogen/-in, Umweltpädagogen/-in oder Biologen/-in +++ Aktuelles: Vorweihnachtliche Aktionen: 07.12.2017 und 08.12.2017 sowie 14.12.2017 und 15.12.2017 jeweils von 16 bis 19 Uhr +++ Aktuelles: nächster Besuchersonntag: 03.12.2017 10-16 Uhr +++ Aktuelles: Wir suchen: Erlebnispädagogen/-in, Umweltpädagogen/-in oder Biologen/-in +++ Aktuelles: Vorweihnachtliche Aktionen: 07.12.2017 und 08.12.2017 sowie 14.12.2017 und 15.12.2017 jeweils von 16 bis 19 Uhr +++ Aktuelles: nächster Besuchersonntag: 03.12.2017 10-16 Uhr +++ Aktuelles: Wir suchen: Erlebnispädagogen/-in, Umweltpädagogen/-in oder Biologen/-in +++
   

Wir sind auch bei Facebook!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   
 
PEINE-VÖHRUM

Ökogarten: So präpariert man Käfer und Spinnen richtig

Vöhrum. Eine ganz besondere Aktion fand für Spinnen-, Käfer- und Schmetterlingsfreunde am Wochenende im Ökogarten an der IGS Vöhrum statt. Der Experte in Sachen Präparation, Jan Peter Rudloff von der Zentralarbeitsgemeinschaft Wirbellose, zeigte 13 Kursteilnehmer, wie man richtig präpariert.
Im Ökogarten Vöhrum: Jan Peter Rudloff (2.v.l.) zeigt mit einigen Teilnehmern präparierte Tiere.

Im Ökogarten Vöhrum: Jan Peter Rudloff (2.v.l.) zeigt mit einigen Teilnehmern präparierte Tiere. © jaw

 
 
 

Im kleinen Kreis begann der Kurs mit einer kurzen Einführung zum Thema Präparation. Dabei erläuterte Rudloff alles Wissenswerte zum Thema und die theoretischen Grundzüge. Nach einer kurzen Pause ging es dann an die praktischen Arbeitsschritte, die der Experte vorher an einer kleinen Vogelspinne demonstrierte. An dieser Stelle ist zu sagen, dass die Tiere, die während des zweitägigen Kurses präpariert wurden alle eines natürlichen Todes gestorben sind.

Unter den Teilnehmern, die mit allen Altersklassen besetzt waren, waren auch die 13-jährigen Marc Hoffmann aus Groß Denkte (Wolfenbüttel) und Jonas Höffing aus Vöhrum. Marc, der zu Hause Käfer züchtet, hatte sich einige Exemplare mitgebracht, die er fachmännisch präparierte. „Ich habe das schon ab und zu mal gemacht, Spinnen aber noch nie“, erklärte der 13-Jährige.

Die Schritte dabei sind grundsätzlich leicht zu verstehen. Nachdem man das Hinterteil abgetrennt hat, kratzt man dieses mit Pinzetten und Zahnstochern vorsichtig leer. Dabei kommt eine bräunliche Masse zu Tage. Einige der Teilnehmer mussten ihre Abscheu vor Spinnen sichtbar ablegen, vor allem als das braune Exkret herausquoll und ein strenger Geruch entstand.

Trotzdem war es ein erfolgreicher Tag. Die neuen Experten tauschten sich untereinander aus, und man verstand sich gut. Und immer wieder stand Jan Peter Rudloff dem einen oder anderen zu Seite, um ihm Hilfestellung zu geben.

jaw

   
© 2016 Ökogarten der IGS Peine

Suchen